Zero FXS – Elektromotorrad mit mächtig Power

Zero FXS – Elektromotorrad mit mächtig Power

Das Knattern des Motors, das Rascheln der Kette und der Geruch von Öl und Benzin – alles Dinge, die ein Motorradfahrer zu schätzen weiß. Was wäre aber nun, wenn diese Dinge gänzlich fehlen würden? Man quasi auf dem Motorrad sitzt und nur noch den Fahrtwind auf seiner Haut spürt? Genau dem bin ich auf den Grund gegangen und habe daher einige Tage das Elektromotorrad Zero FXS von Zero Motorcycles getestet. Ein reines Elektromotorrad, welches seinen Benzinbrüdern im Nichts nachsteht – außer natürlich bei den unterschiedlichen Antriebsarten.

Wer Elektromotorrad hört, der denkt zunächst an Reichweite. Wie viele Kilometer kann man mit einer Ladung fahren? Ist der Akku schnell wieder aufgeladen und einsatzbereit? Wie ist der Verschleiß des Akkus? Alles berechtigte Fragen, die man sich vor der Anschaffung eines solchen Motorrades natürlich stellt. Dass die Welt der Elektromobilität noch nicht ihren Höhepunkt gefunden hat und die Produkte noch nicht völlig ausgereift und auf dem höchsten Level sind, dass sollte wohl jedem klar sein. Doch bereits jetzt wurden schon riesige Meilensteine gesetzt, sodass wir uns heute schon über Elektrofahrräder, Elektroautos oder eben auch Elektromotorräder erfreuen dürfen.

Kein Knattern und kein Rascheln – lautlose Power bei der Zero FXS


Der wohl wichtigste Unterschied eines Elektromotorrads zu einem „normalen“ Motorrad dürfte ganz klar der Antrieb sein. Optisch gesehen, bis auf einen fehlenden Auspuff und im Falle der Zero FXS ein fehlender Kupplungsgriff, sieht dieses Motorrad aus wie jedes andere dieser Klasse auch. Entscheidend ist aber der Elektromotor, der wesentlich dazu beiträgt, dass dieses Bike extrem viel Spaß verbreitet.

Merkmale der Zero FXS:

  • Revolutionärer Z-Force® Motor
  • Einfach und Überall laden
  • Rahmen und Karosserie aus Flugzeugaluminium
  • Showa-Federung
  • Antiblockierbremssystem (ABS) von Bosch
  • Reifen von Pirelli
  • Kupplungsfreier Direktantrieb
  • Cockpit und Display mit allen notwendigen Informationen
  • Zero Motorcycles App zum individuellen einstellen

Schon die erste Fahrt auf der Zero FXS hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Diese unglaubliche Beschleunigung in Kombination mit der geräuschlosen Anfahrt ist sagenhaft. In nur wenigen Sekunden hat man eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern erreicht und saust somit fast allen geräuschlos davon. Bei dieser extremen Beschleunigung ist das fehlende Knattern des Motors schnell vergessen.

Optisch ist die Zero FXS ebenfalls ein richtiges Highlight. Komplett in der Farbe Schwarz gehalten macht die Zero FXS einen super Eindruck. Alles ist sauber verarbeitet und auch die verwendeten Komponenten sind hochwertig – beispielsweise sind Pirelli Rosso II Reifen aufgezogen. Der fehlende Auspuff fällt optisch kaum ins Gewicht. Das Motorrad sieht so sehr synchron von beiden Seiten aus.

Optisch ein echtes Highlight – die Zero FXS


Die Leistung der Zero FXS ist mit 44 PS angegeben. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen, den 106 Nm treiben dieses Elektromotorrad nach vorne. Stufenlos und komplett ohne Gang- bzw. Lastwechsel. Diese Leistung macht alle Zero Elektromotorräder so besonders. 135 km/h Spitze erreicht die Zero FXH an Höchstgeschwindigkeit. Der Akku hält dabei je nach Fahrweise zwischen 60 und 145 Kilometer Reichweite. Geladen wird dieser an einer haushaltsüblichen Steckdose und ist binnen 8 – 10 Stunden voll aufgeladen. Mittels eines Schnellladers kann dieser Vorgang beschleunigt werden.

Besonderes Gimmick der Zero FXS ist die kostenlos erhältliche Smartphone App, mit deren Hilfe man das Elektromotorrad nach seinen Wünschen und Belangen einstellen kann. Insgesamt stehen drei verschiedene Modi zur Auswahl – Sport, Eco und Costum. Letzterer wird über die App gesteuert, in der man einstellen kann, wie viel Power beispielweise freigegeben werden soll. Hiermit kann man sich anfangs langsam an das Motorrad gewöhnen und nach und die volle Power freisetzen. Die aktuelle Geschwindigkeit, Drehzahl als auch Restreichweite werden im Display am Lenker angezeigt.

Interesse geweckt? Dann bekommst du hier weitere Informationen zu den Elektromotorrädern von Zero Motorcycles: http://www.zeromotorcycles.com/de

Schreibe einen Kommentar